Schau die Detailbeschreibung des gewählten Projekts an

Grenzüberschreitender kultureller und beruflicher Erfahrungsaustausch in der Hotelbranche

Alltägliche Begegnungen der polnischen und deutschen Schüler der Fachrichtung Hotelfachmann/frau.

Hauptziele waren:

  1. grenzüberschreitende kulturelle und berufliche Kontakte zwischen Schülern im Bereich Hotelwesen zu knüpfen,
  2. Unterschiede und Gemeinsamkeiten im Beruf Hotelfachmann/frau, im Alltag, in der Freizeitgestaltung, in der Schule und in der Familie kennenzulernen,
  3. mentale und sprachliche Barrieren zu überwinden.

Hauptziel des Projekts (Bildungsform)

  • Berufsbildung / -lehre

Vorgehen / im Projekt verwendete Methoden

  • Die Schüler nahmen u.a. an professionellen Workshops teil. Sie haben u.a. gelernt: die Aromen von Gewürzen zu entdecken, Besteck zuzuordnen, Servietten zu falten, etc.
  • Sie nahmen auch aktiv am Sprachunterricht teil - sie lernten Deutsch, Polnisch und Englisch.
  • Das Programm umfasste auch sportliche Aktivitäten: sie lernten Teamspiele und Volkstänze.
  • Während ihres Aufenthalts in Szczecin besuchten die Schülerinnen und Schüler die Stettiner Philharmonie, das Woiwodschaftsamt und das Technische Museum.
  • In ihrer Freizeit planten sie Unterhaltungs- und Integrationsaktivitäten: Besuch im Trampolinpark und im Papageienhaus, Bowling. Die Hauptattraktion des Treffens war ein eintägiger Ausflug nach Międzyzdroje.

Aufgetretene Probleme und Lösungsmöglichkeiten

Während des Treffens bestand die Notwendigkeit, die Gruppe zu integrieren. Jeder Tag begann mit Integrations- und Sprachspielen, um Sprachbarrieren abzubauen. Geführte Gespräche erleichterten die Kommunikation unter jungen Menschen.

Hinweise für andere Organisatoren

Ich empfehle allen, ein solches Treffen zu organisieren. Junge Menschen bauen Sprachbarrieren ab, werden offen für andere Nationalitäten, tauschen Erfahrungen in ihrem zukünftigen Beruf aus, lernen und erleben.

Meinungen der Projektteilnehmer/-innen (Zitate)

  • "Super Zeit. Ich habe neue Kollegen kennen gelernt und einige Kontakte geknüpft, die mir helfen könnten, in Zukunft einen Job im Ausland zu finden".